21.03.2022
Tischtennis

Ein gelungener Sonntag

Wie erwartet hatten die Gastgeber aus Langen der Frankfurter Eintracht nicht viel entgegenzusetzen. Mit einem 9:1-Sieg wurde die Heimreise angetreten.

Das Team der Eintracht ließ ihren Gegnern keine Chance.

Keine der beiden Mannschaften trat in Bestbesetzung an. Bei Langen, deren Mannschaft im Winter auseinanderbrach, spielte aus der Erstbesetzung lediglich Michal Korycki, der von Spielern aus unteren Mannschaften unterstützt wurde. Eintracht Frankfurt musste auf Jens Schabacker verzichten.

Souveräner Auftritt

In den beiden Doppeln gaben die Frankfurter nur einen einzigen Satz ab. Pradler/Ta Tuan siegten gegen Korycki/Hirch 3:1. In den Spitzeneinzeln kam es dann zu einer Punkteteilung. Gewinnen konnten die beiden Spitzenspieler Michal Korycki und Dennis Dickhardt. Nach der Frankfurter 3:1-Führung sollte jedoch nicht mehr viel passieren. Die Tischtennis-Spezialisten aus der Mainmetropole gewannen die folgenden sechs Einzel alle 3:0, lediglich Christian Güll musste sich bei seinem Fünfsatzsieg über Andreas Hirch ordentlich strecken.

Die Eintracht sicherte mit diesem Sieg den zweiten Tabellenplatz und freut sich auf eine spielfreie Woche, ehe im April die Entscheidung im Kampf um die Relegation gefällt wird.

  • #Tischtennis

0 Artikel im Warenkorb