01.06.2020

Neuzugänge für die Tischtennisabteilung

Das Transferfenster ist geschlossen und die Tinte trocken: Insgesamt sieben neue Adlerträger hat die Eintracht für diesen Sommer zu verzeichnen.

Erfreulicherweise werden namhafte Neuzugänge die SGE auf dem weiteren Weg in höhere Ligen unterstützen. Mit Christian Güll vom Gießener SV, dem Oberligameister der vergangenen Saison, hat sich einer der drei besten Spieler dieser Liga der Eintracht angeschlossen. Der 22-jährige Student war vorher 2 Jahre in der Regionalliga aktiv. Mit Borna Kovac kommt ein ehemaliger Bundesliga- und Zweitligaspieler bzw. Schüler-Europameister nach Frankfurt. Der künftige Adlerträger spielte in der vergangenen Saison beim TTC Wiener Neustadt, dem Tabellensechsten der ersten österreichischen Liga. Der 29-Jährige gilt als dynamischer Linkshänder, der die Zuschauer mit seinem Können immer wieder begeistern konnte – ab der kommenden Saison dann auch das Frankfurter Publikum.

Da die SGE in den ersten beiden Mannschaften keine Abgänge zu verzeichnen hat, geht die erste Mannschaft künftig neue Wege: Je nach Verfügbarkeit der Spieler und Stärke der Gegner, besteht mit Borna Kovac, Christian Güll, Kiryl Barabanov, Alexander Krenz und Leon Pradler ein fester Stamm von fünf Spielern , die jedes Spiel bestreiten werden. Ergänzt wird die Mannschaft dann jeweils mit HTTV-Verbandstrainer Tobias Beck, Andrei Kolesau, Khoa Ta Tuan, Georg Gütschow, Lovre Dragicevic oder Nicolas Plapp.

Mit Felix Jäger (27, TTC Bremgarten), Thorsten Brass (30 TG Dörnigheim), Rückkehrerin Angelika Lemaitre (TGS Hausen) und einer der größten Nachwuchshoffnungen Hessens, Julian Stütz (12, TTR 1396, TTV GS Weiterstadt), haben sich weitere Akteure entschieden, ab der kommenden Saison das Eintracht-Trikot zu tragen.

0 Artikel im Warenkorb