07.04.2022
Tischtennis

Weiter jubeln

Vor dem letzten Oberliga-Spiel ist Eintracht Frankfurt als einziges Team in der Rückrunde noch unbezwungen. Damit dies so bleibt, will das Team am Sonntag auch gegen den TTC OE Bad Homburg II siegen.

Dennis Dickhardt macht es seinen Teamkollegen vor. Am Sonntag soll wieder gejubelt werden.

Der Titel des Rückrundenmeisters ist den Adlerträgern bereits sicher. Mit 15:1 Punkten führt das Team die Rückrundentabelle souverän an. Der einzige Punktverlust stammt ausgerechnet aus dem Spiel gegen den damaligen Tabellenvorletzten TuS Kriftel. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch niemand ahnen, dass die Krifteler sich zum zweitbesten Team der Rückrunde entwickeln würden.

Sieg für die Moral

Gegen die „Wundertüte“ TTC OE Bad Homburg II soll die Serie aus zuletzt fünf Siegen auf keinen Fall reißen. „Ein weiterer Sieg würde der Moral der Mannschaft vor den wichtigen Relegationsspielen guttun“, weiß auch Norbert Schneider aus der Abteilungsleitung. Gespannt sein darf man auf die Aufstellung der Bad Homburger Bundesliga-Reserve. Die Erstligaspieler Cedric Meissner und Benno Oehme sind für das Reserveteam spielberechtigt. In der Hinrunde vermiesten sie der Eintracht das Gastspiel in der Kurstadt. Die Eintracht ist auf alle Eventualitäten gut vorbereitet.

Das Spiel gegen die Bad Homburger Bundesliga-Reserve findet am Sonntag um 14.00 Uhr in der Turnhalle des Heinrich-von-Gagern-Gymnasiums statt und nicht, wie bereits verkündet wurde, in der Wolfgang-Steubing-Halle. Die Tischtennis-Abteilung würde sich freuen, zum Saisonabschluss viele Tischtennis-Fans am Zoo begrüßen zu dürfen.

  • #Tischtennis

0 Artikel im Warenkorb